Viele “gute” Nachrichten… (Heizung verlegt und anderes)

Man soll ja Baublog nicht schreiben, wenn die Emotionen noch in Wallung sind. Das ist zumindest meine Erfahrung. Heute halte ich mich nicht daran, versuche aber bei den Fakten zu bleiben.

Letzte Woche ist wieder viel passiert. Der Fussbodenaufbau hat begonnen. Leider keine mineralische Dämmung, sondern so ein Styroporzeugs [Edit 03.09.13: Schaumpolystyrol]. Ist wahrscheinlich billig. Heute wurde dann die Fussbodenheizung verlegt:
Fussbodenheizung (Bild)So weit erstmal gut. Nur leider wurde die Fussbodenheizung auch unter der Dusche, unter der Badewanne und unter der Küchenzeile verlegt. Völliger Blödsinn und Energieverschwendung obendrein! Der Mitarbeiter der Fa. Tauchert hatte mir letzte Woche erklärt, dass der Chef sie angewiesen habe überall Fussbodenheizung zu verlegen – egal was der Bauherr sagt! Es habe zuviel Beanstandungen von Bauherrn gegeben, so dass sie jetzt auf keine Wünsche mehr eingingen. Einzig im HWR sei es mir freigestellt, auf die Fussbodenheizung zu verzichten. Das war dann auch mein Wunsch! Wozu auch eine Heizung im HWR? Leider stellte ich heute abend bei der Besichtigung fest, dass die Mitarbeiter der Fa. Tauchert sich nicht an die Absprachen gehalten haben. Nun werden zukünftig auch die Getränkekisten im HWR von unten beheizt. Super! Da morgen der Estrich gegossen wird, ist keine Zeit mehr für Änderungen.

Dann gab es noch eine weitere “gute” Nachricht, diesmal aus der Zentrale von HS-Solid: Bei der Bemusterung hatten wir in einem kurzem Blackout Buchentüren ausgewählt. Die passen nun weder zu unserer Küche noch zum geplanten Fussbodenbelag. Also fragte ich bei HS-Solid an, ob wir die Türen noch in weiß ändern können. Die zuständige Dame Frau B. (kannte ich noch nicht) rief mich darauf zurück. Es gebe eine gute Nachricht. Der Tür-Hersteller sei bereit, die Bestellung zu ändern. Für uns würden dadurch keine (!) Mehrkosten entstehen. Nur leider würde sich dadurch die Bauzeit um zwei Wochen verlängern. Moment mal! Man erinnere sich: Nach Ende der vertraglichen Bauzeit muss HS-Solid eine Vertragsstrafe von 50€ pro Werktag zahlen. Heute sind es noch 1 Monat und 9 Tage Bauzeit. Morgen wird der Estrich gegossen. Der Bauleiter schätzte Ende letzter Woche noch 8 Wochen bis zur Übergabe. Was für ein Glück und welch unverhoffter Zufall für HS-Solid, dass die Bauzeitverlängerung ausgerechnet diesen Zeitraum abdeckt.

Ach und dann hat der Bauleiter uns noch mitgeteilt, dass Außenputz und Dämmung leider erst nach der Übergabe gemacht werden, da es in diesem Bereich erneut zu erheblichen Verzögerungen kommt. Macht ja auch Fa. Pulvermacher, die den Rohbau schon um Wochen verzögert haben aufgrund des hohen Auftragsvolumens. Soviel ich weiß darf der Außenputz nur bei Temperaturen dauerhaft oberhalb 5°C aufgetragen werden. In 8 Wochen ist es Ende Oktober. Die Klimadaten von Wetteronline lassen nichts Gutes hoffen

So, war mein Bericht nun angemessen und nüchtern genug? Ich habe mir wirklich Mühe gegeben! Jetzt suche ich mir erstmal einen Box-Sack und dann gehe ich Schreien in den Wald und dann noch ein Stück hartes Leder zum drauf Rumkauen. Arghhh!