Innenputz – fast überall… jedoch…

Die Putzer sind im vollen Gange. Im EG sind bereits die meisten Räume verputzt, außer…
Innenputz (Bild)…ja, außer…
Aber erst eine weitere gute Nachricht: Wir haben nun auch eine Treppe! Allerdings…Treppe Bodensee 129 (Bild)Geländer OG (Bild)Außer, allerdings…
…haben die Putzer Flur und Diele nicht verputzt. Das sollte jedoch vor (!) der Treppeninstallation passieren!!! Die Treppenbauer haben wohl gleich Bauleiter Herrn S. informiert, der sofort vorbei gekommen sei, um sich die Sache anzusehen (was ich mal eine echt gute Nachricht finde). Wie die Putzer jetzt um die Treppe rumputzen… nun, ich bin gespannt. [Edit: Sie haben es hingekriegt, um die Treppe ist nun alles ordentlich verputzt]
VQC - Verein für Qualitäts-Controlle am Bau e.V. (Bild)Letzte Woche muss wohl auch eine erste Begehung des VQC stattgefunden haben. Erkennbar an einem Aufkleber im Gäste-WC-Fenster. VQC heißt “Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V.” – Leute, also wirklich, “Controlle”! Wer hat sich diesen Namen denn bitte ausgedacht? Klingt ja nicht gerade professionell. Im Übrigen bin ich sehr neugierig, ob ich ein Prüfprotokoll zu sehen bekomme!

Ach, und noch etwas Spannendes ist passiert: Wir haben eine Anfrage vom Fernsehen! Wir hören uns das erstmal an und entscheiden dann. Es soll nochmal einer sagen, Bauen sei nicht aufregend!

Veröffentlicht unter Bauphase, Kritik, Putz -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Fenster, Elektro, Sanitär, Trockenbau… HS-Solid läuft warm!

Wenn in einem Baublog lange nichts zu lesen ist, dann heißt das wohl, dass viel passiert! Bei uns ist das so. Ich komme kaum hinterher mit dem Bloggen.

Wir haben Fenster bekommen:
Fenster Wohnzimmer Bodensee 129 (Bild)Und für die Haustür sogar Klarglas, obwohl Frau P. in der Bemusterung nicht sagen konnte, ob das geht:Haustür Bodensee 129 (Bild)Der Trockenbauer ist rege am Arbeiten und Sanitär und Elektro ebenfalls:Diele OG Dampfsperre Trockenbau Bodensee 129 (Bild)Trockenbau Gästezimmer  Bodensee 129Gäste-WC Installation Sanitär (Bild)Leider musste ich eine erste Mängelliste an unseren Bauleiter schicken. So gefiel uns u.a. nicht, dass im Bad die erste Lage Gipskarton nicht verfugt wurde:Verfugung Gipskarton (Bild)Der Trockenbauer meinte, darauf angesprochen: “Wir haben ordentlich verfugt, sieht man nur nicht”. Bauleiter S. meinte, es gebe einen Unterschied zwischen ‘Stand der Technik’ und ‘Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers’. In unserem Vertrag stehe ‘Stand der Technik’, eine Verfugung der ersten Gipskartonlage sei somit nicht vorgesehen. Achso. Stand der Technik heißt bei HS-Solid also “weniger als der Hersteller empfiehlt”. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Fragt sich nur, warum der Trockenbauer dann noch beteuert, er hätte die 1. Lage doch verfugt?

Auch die Dämmung im Dach gefiel uns nicht:Dachboden Dämmung (Bild)Die Dämmung war schlampig verlegt und zum Teil auch noch mit Löchern und Fugen:Löcher in Dachboden-Dämmung (Bild)Leider habe ich die Dämmung der Dachschrägen nicht gesehen. Ich hoffe, diese wurde sorgfältiger verlegt! Die Arbeitsprobe auf dem Spitzboden läßt nichts Gutes hoffen.
Dann missfiel uns noch, dass in der Dampfsperre ringsrum am Drempel haufenweise Löcher zu finden waren:Löcher in Dampfsperre (Bild)
Und dann gab es da noch ein scharfes Profil mit Tuchfühlung zur Dampfsperre:Profil Dampfsperre (Bild)
Ein wenig enttäuscht war ich, dass der Gipskarton im OG außer im Bad einlagig verbaut wird. Das wird sehr hellhörig. Bei 10cm Wandstärke könnte man mehr erwarten. Aber das ist wohl auch “Stand der Technik”.

Nebenbei nehmen unsere Eigenleistungen allmählich zu. Am Wochenende haben wir bei ca. 34°C je einen Graben für Trinkwasser und einen für Abwasser gebuddelt. Beide gingen bis auf 1,50m Tiefe bei einer Länge von 2m bzw. 3m. Trinkwasser Graben Eigenleistung (Bild)Zwei Tage später fühle ich mich endlich wieder Mensch. Ein Mini-Bagger wäre schneller und bequemer. Wir hatten nur den hier:Mini-Bagger (Bild)

Dacheindeckung – Es geht zügig voran!

Heute gab es eine Überraschung: Unser Dach ist schon fast fertig eingedeckt! Laut Zeitplan sollte das erst am 17.7. erfolgen, also in fünf Tagen. Laut ausführender Firma sei man gerade in der Nähe gewesen und habe deswegen unsere Baustelle vorgezogen. Das macht natürlich gute Laune beim Bauherrn…
Dacheindeckung Bodensee 129 (Bild)Mir wurde heute erstmals klar, wie knapp der Dachüberstand beim Bodensee bemessen ist. Wenn da noch die Dämmung drauf kommt, endet das Dach fast beim Mauerwerk. Ich kann nur jedem zukünftigen Bauherrn raten, hier bei den Vertragsverhandlungen auf mehr Überstand zu bestehen. Sieht einfach besser aus. Dacheindeckung Bodensee 129 (Bild)Unser Kamin ist auch schon fast fertig:Kamin Bodensee 129 EG (Bild)Kamin Bodensee 129 DG (Bild)

Veröffentlicht unter Bauphase, Dach, Kritik -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Richtfest

Am 4. Juli hatten wir endlich Richtfest. Noch am 3. Juli war vom Dachstuhl nichts zu sehen, so dass ich arge Zweifel hatte, ob er pünktlich fertig wird. Doch die Jungs der Zimmerei Menz aus Wenzlow schafften es tatsächlich in einem Tag! Wie sich beim Richtfest rausstellte, bauen sie fast täglich einen Dachstuhl – mit Richtfest! Na dann: Prost Mahlzeit! Jeden Tag Gegrilltes und Bier… (Wobei das Bier schien ihnen trotzdem noch gut zu schmecken…).
Dachstuhl Bodensee 129 (Bild)Unser Baubetreuer Herr B. war mit allen Arbeiten bislang zufrieden. Die zahlreichen Risse in der Decke infolge der zu schnellen Trocknung werden laut Bauleiter S. nachgearbeitet.
Dachstuhl (Bild)
Wir mussten auf dem Richtfest mit dem Bauleiter S. noch die Farbe des Außenputzes festlegen, die Lage der Fallrohre bestimmen und entscheiden, ob HS-Solid den Sockelputz ausführen soll (Nein!). Anschließend erhielten wir noch einen Bauschlüssel (gegen 20€ Kaution) und einen Zeitplan:

Folie Lattung: 10.7.
Schweißbahn: 15.7.
Fenster + HET: 16.7.
Dacheindeckung: 17.7.
Elektroinstallation: 22.7.
Sanitärinstallation: 22.7.
Trockenbau: 22.7.

Wir sind gespannt. Noch am Freitag (5.7.) wurden die Bauelemente für den Kamin geliefert.

Achja, noch was: Unser Richtfest war sehr nett. Wir saßen noch bis um halb zwei nachts am Lagerfeuer und haben den Holzverschnitt der Zimmersleut verbrannt. Danke an alle, die da waren, es war wunderschön mit Euch! Unsere erste Nacht auf dem Grundstück verbrachten wir im Zelt, nicht im Haus.Zelten in Kaulsdorf (Bild)

Veröffentlicht unter Bauphase -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Rohbau Tag 4: Jetzt darf es regnen!

Es geht voran. Das Erdgeschoß steht und die Decke wurde heute geliefert. Die Decke, das sind Fertigteile, die auf die Mauern gelegt werden. Morgen wird Beton drauf gegossen. Und dann heißt es wieder: Wässern, wässern, wässern. Damit der Beton nicht zu schnell abbindet und rissig wird. Wir hoffen also wieder auf ein paar Regentage.

Die Jungs von Fa. Pulvermacher waren übrigens sehr nett, aber auch völlig fix und fertig bei 36°C in der prallen Sonne! Unser Baubetreuer hat sich die Arbeit auch angesehen: Keine Beanstandungen, alles in Ordnung! Die Porenbeton-Steine hatten teilweise abgeschlagene Ecken. Aber die werden lt. Fa. Pulvermacher mit Spezialmörtel gefüllt, so dass hinterher keine Wärmebrücken entstehen.

Blick von der Straße:

Rohbau Erdgeschoß Bodensee 129 (Bild)

Blick vom Garten:

Rohbau Erdgeschoß Bodensee 129 (Bild)

Die Decke:

Decke Rohbau Bodensee 129

Wohnzimmer und Küche:

Küche und Wohnzimmer Bodensee 129 (Bild)

Tja, und das hier habe ich mir irgendwie aufwändiger vorgestellt:

Gerüstbrücke Town & Country (Bild)Rot gekennzeichnet sieht man die Gerüstbrücke. Zwei Stahlträger, die mit wenigen Handgriffen am Gerüst verschraubt wurden. Dauert schätzungsweise 5-10 Minuten. HS-Solid hat dafür 285€ kassiert. Mehr braucht man nicht sagen… (außer, dass wir die Gerüstbrücke geliehen und nicht gekauft haben!) Die Gerüstbrücke soll die Standfestigkeit des Gerüsts erhöhen, wenn wir im Boden buddeln, um die Medien anzuschließen.
Gerüstbrücke Town & Country (Bild)

7 Wochen + 1 Tag – HS-Solid kriegt’s doch hin!!!!

Bauen ist einfach furchtbar. Furchtbar emotional. Und heute, heute ist alles wunderbar! HS-Solid ist nun doch die beste Firma der Welt und wir haben endlich unsere eigenen vier Wände! (Nur regnen darf es nicht!)

Gartenansicht:

Grundmauer Gartenansicht (Bild)

Straßenansicht:

Grundmauern Straßenansicht (Bild)

Straßenansicht mit Eingangstüre:

Grundmauern Eingangstüre (Bild)

Drei Steinreihen:

Grundmauern Nahansicht (Bild)Wenn es jetzt zügig weitergeht, sind wir auch wieder versöhnt mit HS-Solid. 7 Wochen Stillstand – da lagen unsere Nerven einfach blank.

Veröffentlicht unter Bauphase, Kritik, Rohbau -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.

7 Wochen Stillstand… HS-Solid kriegt’s nicht hin.

Diese Woche (KW24) sollte es endlich losgehen mit dem Rohbau. So sagte es Bauleiter Herr S. vor genau einer Woche. Und in KW25 werde die Decke eingezogen. Eine Woche? So schnell? Hatte es nicht mal geheißen: Rohbaubeginn in KW23 und dann Decke in KW25? Aber offenbar verstehen wir sowieso alles falsch? (siehe Zeitpunkt des Baubeginns)

Heute morgen war jedenfalls kein Maurer weit und breit.

Anruf beim Bauleiter: Herr S. kann keine Auskunft geben, er wisse von nichts. Die Planung liege bei der Projektverantwortlichen Frau L. Wie die Decke in KW25 drauf soll, wenn die Maurer bis heute nicht angefangen haben? “Das wüsste ich auch gern”.

Anruf bei Verkäufer Herrn R., der sich als Vermittler angeboten hat: Er bespricht sich mit Geschäftsführer Herrn K. Dieser sei der Ansicht, wir lägen voll im Zeitplan: Rohbaubeginn KW25, Fertigstellung Decke KW27. Moment mal… voll im Zeitplan und KW25/KW27??? Wir konfrontieren Herrn R., dass es wiederholt hieß, die Deckenfertigstellung erfolge in KW25. Herr R. wirkt verunsichert, wir sollten Herrn K. doch besser mal selbst anrufen.

Als wir bei Herrn K. gleich darauf anrufen, heißt es, er habe just in diesem Moment das Haus verlassen.

Wir lassen uns zu Frau L. verbinden: In diesem Gespräch haben wir leider auch nichts erfahren, außer dass sie nun in den Urlaub geht. Wunderbar. Außerdem findet sie in den Unterlagen noch irgendeine Anweisung von Herrn K. von Mai 2013 mit dem Vermerk “Eilt!” – Leider sei das nicht bearbeitet worden. Ja. Leider.

Und leider gewinnen wir mehr und mehr den Eindruck, dass es HS-Solid nicht hinkriegt. HS-Solid erhält viel Geld von uns, dafür dass sie Bauablauf und Gewerke planen und koordinieren. Aber genau das funktioniert offenbar gar nicht. Professionalität sieht anders aus. Am Ende kostet uns das nicht nur Nerven, sondern auch eine ganze Stange Geld. 7 Wochen Stillstand und keinerlei verbindlich-belastbare Information – das geht gar nicht!!! Das entschuldigt auch kein langer Winter mehr. Und auf die hoch gelobte Bauzeitgarantie können wir allmählich pfeifen, wenn nicht noch ein Wunder geschieht:
“Bauzeitgarantie: Jedes Town & Country Massivhaus wird garantiert nach der mit dem Partner abgestimmten Bauzeitgarantie an Sie übergeben.” Soso…

Porenbeton (Bild)Immerhin die Steine sind diese Woche geliefert worden.

6 Wochen… Der Bau steht still.

Die Natur kehrt zurück (Bild)6 Wochen liegt die Bodenplatte nun schon. Auf den Tag genau. So langsam erobert sich die Natur das Terrain zurück.

Eigentlich hatten wir diese Woche mit dem Rohbaubeginn gerechnet. So hatte es uns Fa. Pulvermacher zumindest vorhergesagt. Bauleiter Herr S. meinte heute jedoch, dass erst am 12.6.2013 die Steine geliefert werden. Trotzdem soll noch wie geplant in KW 25 die Decke fertig gestellt sein (also etwa eine Woche darauf). Wann nach Deckenfertigstellung weitergemauert wird, hänge wieder von Fa. Pulvermacher ab. Ich ahne schon wieder die nächste Durststrecke. Bei HS-Solid zeigt man sich noch zuversichtlich, dass nach Abschluss aller wetterabhängigen Gewerke alles zügig vorangehen wird. Ich bin mehr als skeptisch.

Auf dem Weg in die Arbeit kam ich heute noch an einer anderen Baustelle vorbei: Das Berliner Stadtschloss ist genauso weit wie wir! Es liegt gerade mal die Bodenplatte:Bodenplatte Berliner Stadtschloss (Bild)Fertigstellung soll 2018 sein. Wir werden hoffentlich schneller sein. – Allerdings gibt mir zu denken, dass dort eindeutig mehr Betriebsamkeit auf der Baustelle wahrzunehmen ist als auf unserer…Arbeiten am Berliner Stadtschloss (Bild)Bei uns ist es mehr wie beim neuen Hauptstadtflughafen: Es tut sich schon ziemlich lange gar nichts!

Aber was ist der Flughafen schon gegen den Turm von Pisa: Dort ruhte der Bau kurz nach Grundsteinlegung 1173 ganze hundert Jahre…

Veröffentlicht unter Bauphase, Kritik -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Time & Country…

Von der Einmessung bis zur Bodenplatte vergingen drei Wochen. Am Freitag werden weitere drei Wochen vergangen sein. Alles steht still.

Unser Bauleiter meinte heute (Mittwoch), der Rohbauer gebe ihm nächste Woche Mittwoch Bescheid, wann wir eingetaktet werden.

Wann wir eingetaktet werden! Da blieb uns echt die Spucke weg!

Was soll man dazu noch sagen…

Veröffentlicht unter Bauphase, Kritik -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Trocknen mit dem Gartenschlauch

Heute haben wir unserem Baubetreuer die Bodenplatte gezeigt. Wir haben alles nachgemessen und begutachtet. Es gab nichts zu beanstanden. Er gab uns den Tipp, möglichst oft die Bodenplatte zu wässern, damit sich keine Risse beim Abtrocknen bilden. Jeden zweiten Tag wäre schon gut. Nun, ob wir das schaffen, bezweifle ich. Aber wir haben heute schon mal angefangen. Und so fand unser Sohn das Bauen auch mal richtig gut:Bodenplatte wässern (Bild)

Veröffentlicht unter Bauphase, Tiefbau -- Kommentare nur für registrierte Nutzer sichtbar.